Mit der Fähre nach Italien

Italien – die Dolce Vita in vollen Zügen genießen

Du stehst an der Reling einer Fähre und blickst auf das scheinbar unendliche Blau des Mittelmeers. Hinter dir liegt die felsige Küste des schönsten Stiefels der Erde und vor dir die Insel Sardinien. In der Luft liegt ein Hauch von herben Kräutern und süß-sauren Zitronen, vermischt mit dem salzigen Meeresduft. Du bist in Italien, einem der schönsten Reiseziele Europas, das nahezu allen Urlaubswünschen gerecht wird: Eine abwechslungsreiche Landschaft mit weiten Stränden, Bergen und jede Menge Natur. Dazwischen Städte, in denen das Leben tobt – die Italiener sind für ihr Temperament und ihre Liebe am Leben bekannt – und die vor Kunst und Kultur nur so strotzen. Kein anderes Land der Welt bietet dir eine so ausgeprägte Kulturlandschaft mit architektonischen Meisterwerken, imposanten Kirchen und den berühmtesten Gemälden der Geschichte.

 

Ein Land für Entdecker

 

Gerade weil Italien so reich an Kultur aber auch Landschaft ist, suchst du DIE Highlights hier vergebens. Italien also ganz von der Reiseliste streichen? Auf keinen Fall, denn Italien ist unserer Meinung nach ein einziges Highlight. Ob du nun lieber auf den Spuren der alten Römer wandelst, die historischen Kirchen des Landes entdeckst oder die vielfältige Natur genießt, bleibt dir überlassen. Italien ist hervorragend dazu geeignet, deinen Entdeckergeist in vollen Zügen auszuleben und auf Erkundungstouren zu gehen – denn an jeder Ecke gibt es etwas zu sehen.

 

Dennoch möchten wir dir ein paar Highlights nicht vorenthalten!

 

 

Rom und die Vatikanstadt

 

Als Hauptstadt Italiens ist Rom vermutlich das Erste, an was du denkst, wenn du Italien im Kopf hast. Besonders die alten Römer haben hier ihre Spuren in Form von jahrtausende alten Monumentalbauten wie dem Kolloseum, dem Forum Romanum oder dem Pantheon hinterlassen. Zu einem Besuch der Stadt gehört auf jeden Fall auch ein Abstecher zum Trevi Brunnen, dem wohl berühmtesten Springbrunnen der Welt. Ihm wird nachgesagt, dass er Wünsche erfüllt, Glück bringt und dich auf jeden Fall eines Tages an diesen wunderbaren Ort zurückbringt – wenn du nur eine Münze hineinwirfst. Im souveränen Staat Vatikanstadt kommst du auf dem Petersplatz vor dem gleichnamigen Dom der christlichen Kultur näher als irgendwo sonst. Darüber hinaus bietet Rom dir aber auch zahlreiche weitere architektonische und künstlerische Zeugnisse aus den vergangenen Jahrhunderten.

 

Genua

 

Die Stadt an der Küste des Ligurischen Meeres war einst das mittelalterliche Zentrum des Landes und begeistert mit einigen UNESCO Weltkulturerben, darunter die Barock- und Renaissancebauten der Prachtstraße Le Stade Nuove und der Palazzi die Roll im Zentrum der Altstadt. Die Stadt schmiegt sich an die Bergregion Appenin und wendet sich den Weiten des Mittelmeers zu.

 

 

Cinque Terre

Die Cinque Terre befindet sich an der schroffen, italienischen Riviera. Jahrhunderte alte Küstendörfer mit kleinen bunten Häuser, die sich terrassenförmig an die steile Felswand schmiegen. In einigen befinden sich traditionelle Trattorien, kleine Restaurants, die einheimische Spezialitäten, besonders Meeresfrüchte und Pesto, servieren. In den kleinen Häfen liegen Fischerboote vor Anker. In der Luft liegt eine ganz besondere Atmosphäre, die die typische Dolce Vita so erlebbar macht, wie nirgends sonst.

 

Sizilien

 

Sizilien allein ist schon eine Reise wert. Die größte Insel des Mittelmeers begeistert mit wunderschönen Stränden aber auch großartigen Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt Palermo war im Mittelalter eine der bedeutendsten Städte Europas. In den kleinen verzweigten Gassen kannst du an nahezu jeder Ecke ein Denkmal oder eine mittelalterliche Kirche bewundern – am besten mit einem leckeren Eis in der Hand, denn genau hier, auf der Insel Sizilien wurden Sorbet und Eiscreme erfunden!

Natur pur bietet dir das Naturschutzgebiet Lo Zingaro. Eine der schönsten Landschaften Italiens mit verstrecken, paradiesischen Stränden, bis zu 1.000 Meter hohen Bergen und tiefen Höhlen. Ein interessantes Reiseziel ist auch das Tal der Tempel südlich von Agrigent. Das UNESCO Weltkulturerbe ist ein archäologisches Gebiet mit teils 2.500 Jahre alten Tempeln, von denen noch heute einige fast vollständig erhalten sind.

 

Italien – Traumziel mit jeder Menge Roadtrip Potential

Gerade weil Italien dir so viel zu bieten hat und zudem von Deutschland aus in überschaubarer Zeit mit dem Auto erreichbar ist, bietet sich das Land im Süden Europas für einen Roadtrip an. Dank der sehr guten Fährverbindungen bist du dabei nicht nur auf das italienische Festland begrenzt, sondern kannst dein Abenteuer sogar auf die Inseln Sizilien und Sardinien ausweiten.

 

Abhängig von deinem Heimatort bist du in 6 bis 11 Stunden mit deinem Auto oder Camper in Mailand – ein perfekter Start für einen Roadtrip, wenn du Städtereisen liebst. Du bist eher Naturliebhaber, dann beende deine erste Etappe am Lago Maggiore. Weiter geht es nach Genua oder Livorno, von wo aus du die Fähre nach Sardinien nimmst. Vom Süden Sardiniens bringt dich die nächste Fähre nach Sizilien und von dort aus geht es zurück aufs Festland. Nun bist du in der Nähe von Neapel und hast die Qual der Wahl: Weiter nach Süden – also immer der Sonne entgegen – oder erst einmal in Richtung Nordwesten und Rom und dem Vatikan Staat einen Besuch abstatten?

Egal, wie du dich entscheidest, danach raten wir dir, deinen Roadtrip an der Ostküste Italiens fortzusetzen. Über Rimini und Venedig führt dich dein Weg zurück in Richtung Heimat.

 

Ein Roadtrip, das ist Freiheit und Flexibilität pur. Daher unsere Empfehlung: Halte dich auf keinen Fall an diesen Ablauf! Nimm mit, auf was du Lust hast, denn alles ist erlaubt. Du hast dich in diesen einen Olivenhain verliebt? Dann bleibt doch eine Nacht genau dort. La Spezia hat dich in seinen Bann gezogen? Wunderbar, du findest hier sicher ein Zimmer. Die Mentalität der Sizilianer tut dir einfach gut? Bleib doch noch ein Bisschen!

 

 

… und plötzlich ist es Griechenland

 

Mit dem Auto oder Camper bist du nicht an eine Fluggesellschaft oder ein Hotel gebunden. Du machst dein Ding! Zeit für einen Spontantrip nach Griechenland? Los geht es. Denn Italien ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt, um mit dem Auto Griechenland zu bereisen. Fähren nach Griechenland legen an den Häfen von Venedig, Ancona, Bari oder Brindisi ab. Und von Palermo auf Sizilien aus kannst du sogar nach Tunesien übersetzen.

 

Aber Achtung: Vergiss bei all der Freiheit und Flexibilität bitte nicht, dass die Plätze auf den Fähren begrenzt sind. Gerade in der Urlaubszeit sind Fährverbindungen heiß begehrt – besonders wenn der Camper das Transportmittel deiner Wahl ist. Vergiss also nicht, vorher zu prüfen, ob es noch eine Fährverbindung gibt. Diese kannst du dann direkt online buchen!

 

Bilder:

Rome Panorama

Vatican City

Genua

Etna

 

 

 

 

alt text

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse unseres Datenverkehrs. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie durch Ihre Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung unserer Cookies zu, indem Sie unsere Website weiterhin nutzen.

Details anzeigen