Mit dem Camper an Board – ein Muss für Campingexperten und die, die es werden wollen!

 

Du bist ein absoluter Naturliebhaber und Campingexperte, hast aber schon mit deinem mobilen Zweitwohnsitz die Wildnis der Umgebung bis ins kleinste Detail ausgekundschaftet? Dann wird es Zeit für neue Abenteuer! Mit der Fähre bringst du deinen Camper endlich in ganz neue Gefilde. Unser Geheimtipp: Camping on Board – so kannst Du Deiner Lieblingsbeschäftigung schon während der Anreise nachgehen.

 

Vom einsamen Campen in der freien Natur bis hin zum Luxus-Campingplatz, vom Stellplatz direkt am Meer bis hin zur Idylle der Berge – Camping kann ganz unterschiedlich aussehen. Aber hast du auch schon mal auf einer Fähre gecampt? Den Camper also nicht am Wasser – sondern auf dem Wasser abstellen.

 

Mit Fähre und Camper neue Reiseziele entdecken

 

Beliebte Reiseziele für Camper auf der Fähre sind Griechenland, Sardinien oder Malta, aber natürlich auch die nördlichen Gebiete Europas, wie zum Beispiel Norwegen. Darf es interkontinental sein? Wie wäre es dann, mit dem Camper die Fährüberfahrt nach Nordafrika zu nutzen? All diese Reiseziele haben eines gemeinsam: Sie sind wunderschön, mit dem Campingfahrzeug aber nur nach einer wirklichen langen Fahrzeit zu erreichen, oder – wenn du nicht gerade ein Amphibienfahrzeug hast – gar nicht. Mit der Fähre kannst du lange Fahrzeiten bequem abkürzen oder das bisher scheinbar unüberwindbare Gewässer einfach hinter dir lassen.

 

Camping on Board – mit Wohnmobil & Wohnwagen auf hoher See

 

Auf die Fähre fertig los! Mit dem Camper läuft es nicht viel anders ab, als wenn du ganz normal mit einer Autofähre fährst. Der Unterschied ist jedoch: Du darfst in deinem Camper übernachten, also im eigenen Bett – was ein Luxus. Voraussetzung hierfür ist, dass es sich um ein zugelassenes Campingfahrzeug handelt, keine Van-Umbauten. In der Regel bekommst du für deinen Camper auch Zugang zum Strom. Aber Achtung: Lecker kochen ist nicht, denn aus Sicherheitsgründen muss das Gas während der Überfahrt abgestellt werden. Hungern musst du unterwegs aber nicht, denn obwohl du keine Kabine buchen musstest, kannst du alle Angebote der Fähre mitbenutzen. Dazu gehört entsprechend auch das Restaurant.

 

Im eigenen Camper wird die Überfahrt mit der Fähre natürlich wesentlich bequemer als in der fremden Kabine. Ein Campingurlaub wie du ihn kennst, ist das aber nicht, denn die Camper stehen dicht an dicht und du kannst auch nicht deine Ausbauten aufstellen. Dennoch ist die Überfahrt mit der Fähre für die ganze Familie entspannter als eine lange Autofahrt. Die Kinder können sich auf der Fähre austoben und auch der Hund muss nicht die ganze Zeit im Auto verbringen.

 

MIt dem Camper auf der ADAC Fähre

 

Camping on Board – das musst du wissen

 

Camping on Board bietet dir einen wirklich tollen Start in den Campingurlaub. Dennoch musst du einige Dinge beachten:

  • Nicht alle Reedereien bieten Camping on Board an und auch nicht auf allen Strecken:

Nur ANEK Lines / Superfast Ferries bietet richtiges Camping on Board. Bei Minoan Lines wird dir eine kostenfreie Innenkabine gestellt.

 

  • Camping on Board ist auf April bis Oktober begrenzt.
  • Die Kapazitäten für Camping on Board sind rar – frühzeitig buchen ist also absolut sinnvoll und führt häufig auch zu günstigeren Preisen!
  • Vanlife ist ein beliebter Trend – aber Achtung: Nur offiziell registrierte Campingfahrzeuge sind für Camping on Board zugelassen.
  • Abhängig von Schiff und Anbieter gibt es spezielle Angebote für dich als Camper. Bei Minoan Lines erhalten Camper beispielsweise 30 % Rabatt auf Essen und Getränke.
  •  
  • Du solltest dich mindestens 2 Stunden vor Abfahrt an der Fähre einfinden.

Bist du bereit für dein nächstes Camping-Abenteuer? Wir freuen uns, dich auf der Fähre begrüßen zu dürfen! Bei Fragen zum Camping auf der Fähre kannst du dich jeder Zeit gerne an uns wenden!

alt text

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse unseres Datenverkehrs. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie durch Ihre Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben. Sie stimmen der Verwendung unserer Cookies zu, indem Sie unsere Website weiterhin nutzen.

Details anzeigen