Mit dem Auto nach Afrika – lieber Fähre statt Flugzeug

Stell dir vor, du steigst zuhause ins Auto oder dein Wohnmobil und erst mitten auf einem marokkanischen Souk wieder aus. Du nimmst den Duft exotischer Gewürze wahr, die sich in großen Säcken vor dem nächsten Marktstand türmen.

Neben dir quietscht ein Roller; es geht hektisch zu, um und in den Gassen der Stadt. Eine ganz faszinierende Hektik, die so gar nichts mit dem dir bekannten Alltagsstress von zuhause zu tun hast. Du schlenderst durch die engen Gassen, links und rechts von dir faszinierende Holzschnitzereien, bunte Webstoffe, Lederwaren und vieles mehr – eine ganz besondere Welt, in der man sich verlieren kann. Ganz anders ist es abseits der Städte. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Alles ist ruhig. Ziegen grasen gemächlich auf dem nächsten Baum – ja, auf dem Baum, nicht darunter. Eine Herde Kamele trottet über die Straße in Richtung Wüste. In der Ferne ragen die Gipfel des Atlas Gebirges in die Höhe. Hört sich an, wie ein Traum!? Bleibt es mit ADAC Fähren aber ganz bestimmt nicht. Denn wir bieten dir die Möglichkeit mit dem Auto nach Afrika zu fahren. Wie das geht? Ganz einfach: Vom europäischen Festland mit der Fähre nach Marokko oder Tunesien fahren und von dort aus kannst du den afrikanischen Kontinent erkunden. Marokko alleine bietet dir so viele sehenswerte Ecken. Eine unglaubliche, facettenreiche Kultur, die mit dem Auto zu erkunden sich lohnt.


Mit der Fähre nach Marokko oder Tunesien – wieso du mit dem Auto nach Afrika fahren solltest



Photo by C Ze on Unsplash

Du möchtest Afrika während deines Urlaubs in vollen Zügen genießen oder planst eine Heimreise auf den afrikanischen Kontinent? Dann empfehlen wir dir die Fahrt mit dem eigenen Auto nach Afrika. Das Mittelmeer lässt du dabei ganz entspannt via Fähre hinter dir.


Außerdem profitierst du von vielen Vorteilen: Maximale Mobilität vor Ort, bequeme Anreise mit Erlebnisfaktor, keine Einschränkungen für das Gepäck und – besonders wichtig, wenn du mit der ganzen Familie oder mehreren Personen reist – die Fährreise ist meist günstiger als mehrere Flugtickets.


Übrigens: Auf der Fähre nach Afrika ist nicht nur dein Auto erlaubt, sondern auch Camper finden hier einen Platz. So bist du nicht nur mobil, sondern hast auch gleich deinen Schlafplatz und ausreichend Stauraum dabei.


Zahlreiche Fährverbindungen von Spanien, Italien und Sizilien nach Marokko oder Tunesien bieten dir die Möglichkeit, einfach mit dem Auto Afrika zu erreichen. Bei deiner Überfahrt mit der Fähre genießt du höchsten Komfort. Du kannst im Bordrestaurant den großen und kleinen Hunger stillen, dir die Beine auf Deck vertreten, frische Seeluft schnuppern oder einfach nur entspannen. Besonders für Kinder ist eine Fahrt mit der Fähre immer ein ganz besonderes Urlaubshighlight.


Marokko – das perfekte Ziel, um mit dem Auto nach Afrika zu fahren



Photo by Karim MANJRA on Unsplash

Einmal in Afrika angekommen, bietet dir vor allem Marokko eine riesige Auswahl an echten Highlights. Eine Auswahl gefällig? Fés, oft als Kulturhauptstadt von Marokko bezeichnet, begeistert mit seiner Altstadt, in der Gebäude aus der Zeit der Meriniden bestaunt werden können. Die Hafen- und Handelsstadt Casablanca beeindruckt mit ihrem ganz besonderen Flair und einem riesigen kulturellen Angebot. In Marrakesh, der dicht bebauten, von Mauern umgebenen mittelalterlichen Stadt aus der Berberzeit mit ihren labyrinthischen Gassen kannst du geschäftige Souks (Märkte), auf denen traditionelle Kleidung, Töpferei und Schmuck angeboten werden, erleben.
Das alles ist eingebettet in der gigantischen Kulisse des Atlas Gebirges, die an sich schon eine Reise wert ist.
Aber auch Tunesien mit seinen traumhaften Stränden, die zu Erholung und Wellness pur einladen, ist ein wunderbares Reiseziel in Afrika.


Natürlich ist ein solcher Trip eine Herausforderung für Mensch und Maschine. Es ist daher sinnvoll, sich über eine ADAC Premium-Mitgliedschaft Gedanken zu machen. Sie sichert dir Unterstützung bei vielen Problemen, die auf einer solch langen Reise auftreten können.
Kurzum, die Anreise mit der Fähre bietet dir den Entdecker-Bonus: Wer Afrika erkunden möchte, sieht aus dem Auto so viel mehr als durch das Flugzeugfenster. Und außerdem - wie viele Piloten kennst du, die mal kurz anhalten, damit du die Landschaft auf dich wirken lassen kannst?